Richtungswechsel hin zur Lösung

HEB Coaches

Das sfplc Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement -  Sinn und Inhalt

Der Vorstand des sfplc (Schweizer Fachverband für psychographisch lösungsorientiertes Coaching) und die HEB Coaching Fachschule Schweiz haben seit 2017 ein praxisorientiertes Qualitätsmanagement gestaltet, das speziell auf das Umfeld der HEB Coaching®-Methode abgestimmt wurde.

Dieses soll die Mitglieder – dipl. HEB® Coachs – in ihrer Arbeit strukturell unterstützen und mit Tools ausstatten, die es ihnen ermöglichen, eine professionelle Coaching-Qualität zu garantieren.

Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der Praxis der Coachs.

Bestandteile dieses Qualitätsmanagements sind u.a. die Fort- und Weiterbildung, Dokumentationswerkzeuge, Evaluation, Dokumentation und das sfplc Qualitätslabel.

Qualitätsmanagement - die Bestandteile

Das Konzept des sfplc Qualitätsmanagements besteht aus 5 Hauptbereichen:

A I Bereich Qualität des Coachs:
Dieser Bereich dokumentiert die fachliche Qualifikation und Kompetenz, sowie die persönlichen Gestaltungskompetenzen im Bereich der Klientenbeziehung. Das Berufsbild HEB Coach dokumentiert diese Qualitätsmerkmale. Die Coach-Qualität wird durch den sfplc mit verschiedenen Leitfäden, Dokumentationen und fachlichen Informationen zusätzlich unterstützt. Die durch ein Reglement beschriebene Weiterbildungsverpflichtung durch den Verband sichert den Erhalt und die Weiterentwicklung der fachlichen Fähigkeiten der HEB® Coachs.

B I Bereich Qualität der Methode, Qualität des Coachingprozesses:
Dieser Bereich stellt Informationen, Darstellung, Ablauf des Coachingprozesses für den Klienten dar. Dies beinhaltet u.a. diverse organisatorische Fakten des Coachings-Settings und eine Transparenz der ethisch-professionellen Orientierung gemäss den Richtlinien des sfplc. Dieses Qualitätsmerkmal wird durch die Aus- und Weiterbildung an der HEB Coaching Fachschule Schweiz und den Abschluss als dipl. Coach HEB® abgesichert.

C I Bereich Qualität im Ergebnis (beim Klienten):
Hier stehen dem Coach verschiedene praxisorientierte Fragebogen zur Kundenzufriedenheit zur Verfügung. Mit diesen Evaluationswerkzeugen lässt sich die Wahrnehmung der Klienten von den erlebten positiven Verhaltensänderungen dokumentieren und auswerten.

D I Bereich Qualität in der Dokumentation und Transparenz:
Hier geht es um die Dokumentation der Methode, die Dokumentation der Ausbildung und die Dokumentationen des Verbandes. Dieser stellt auch einen Bereich zur Verfügung, in dem die Mitglieder sich und ihre Arbeit dastellen können (Coach Liste). Durch die strukturierte und reproduzierbare HEB Arbeitsweise ist eine Nachvollziehbarkeit der Coachingarbeit (Protokollbögen) gewährleistet. Archivierung der Daten und Klientendateien erfolgen nach datenschutzrechtlichen Grundlagen und dem Diskretionsanspruch. Der sfplc stellt den Coachs auch hier entsprechende Leitfäden zur Verfügung.

E I Bereich Qualität Ausbildung, Weiterbildung:
Die Qualität der Aus- und Weiterbildungen wird durch die HEB Coaching Fachschule abgesichert. Diese ist EduQua zertifiziert und garantiert damit ein professionelles Bildungsmanagement nach schweizerischen Qualitätsmassstäben. Dies wird u.a. durch ein strukturiertes Schulkonzept, fachlich ausgebildete Dozenten, einheitliche Unterrichtsstrukturen und Lehrmittel, sowie durch fachspezifische Weiterbildungen erreicht.  Das Networking der Schule und des Verbandes mit den Verbandsmitgliedern wird durch diverse Veranstaltungen unterstützt.

Das QM-Label - die Voraussetzungen zum Erhalt

Das Qualitätslabel wird erteilt bei Erfüllung folgender Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als dipl. HEB® Coach
  • unterschriebene Ethikrichtlinien des Verbandes sfplc
  • 25 Std. Weiterbildung gemäss QM Reglement des Verbandes
  • Nutzung der sfplc Qualitäts-Tools
  • Das Qualitätslabel wird auf den Coach Sites des Verbandes dokumentiert.

Es hat eine Gültigkeit von zwei Jahren und ist fakultativ für die Mitglieder

Das QM Label - der Nutzen für Klienten und Kunden

Der sfplc erteilt seinen Mitgliedern das Qualitätslabel, wenn sie am Qualitätsmanagement und der geforderten Weiterbildung teilnehmen.

Was bedeutet das für Sie, als Klient oder Auftraggeber eines betrieblichen Coachings?

Welche Qualitäten und Fähigkeiten können Sie von einem HEB Coach erwarten?

Ein HEB® Coach ist an der HEB Coaching Fachschule Schweiz ausgebildet und hat einen Diplomabschluss der Schule. Der markenrechtliche Schutz von HEB Coaching® garantiert, dass nur ausgebildete Fachleute diesen Titel und HEB nutzen dürfen. Nur dipl. HEB Coachs können Mitglieder des Verbandes sein und am Qualitätsmanagement teilnehmen. Zusätzlich verpflichten sie sich die Ethikrichtlinien des sfplc einzuhalten.

Oft sind QM Systeme sehr bürokratielastig und werden nur ungern wirklich genutzt.

Die starke Praxisorientierung dieses Qualitätsmanagements soll aber ganz im Dienst der Arbeit der Coachs stehen. Unterstützung im alltäglichen Praxisalltag, Hilfestellung und Leitlinien in wichtigen Fragen und Vernetzung in einer Community sind Hauptelemente des Konzeptes.

Die Fort- und Weiterbildung ist ein weiterer Faktor. Auch hier wurde darauf geachtet, eine sinnvolle Form zu finden, die in den Praxisalltag der Coachs passt.

Für Sie als Klient oder als Auftraggeber für betriebliche Coaching Prozesse bedeutet dies, dass Sie eine kompetente und professionelle HEB Coaching-Arbeit erwarten können. Und dies in gleicher Qualität in der ganzen Schweiz.

Die verhaltens- und lösungsorientierte Arbeitsweise setzt sich von anderen Coaching-Ansätzen sehr stark durch ihre strukturierte und methodische Arbeitsweise ab. Sie hat so eine reproduzierbare und damit qualitativ nachvollziehbare Grundlage.

Mit dem sfplc Qualitätslabel dokumentiert und kontrolliert der Verband alle diese Komponenten und sichert sie mit einem transparenten und praxisorientierten Siegel ab.

 

Zertifizierungs Label

sfplc Qualitäts Label